technology-sandhelden-1.jpg

TECHNOLOGIE

Durch den 3D-Druck erschaffen wir neue Möglichkeiten im Design- und Kunstbereich.

Das patentierte Verfahren von Sandhelden ermöglicht die Umsetzung aller Wünsche und Anforderungen. Die 3D-Drucktechnologie ist nicht an herkömmliche Einschränkungen wie Hinterschneidungen und Mengen gebunden. Dabei kann sie Sand in jede erdenkliche Form bringen. Die daraus resultierende Flexibilität ermöglicht die Herstellung einzigartiger Produkte.

Das Herstellungsverfahren ist in verschiedene Schritte unterteilt. Der erste Schritt befasst sich mit der 3D-Modellierung. Auf Basis der Kundenwünsche wird das Design abgestimmt und eine druckfähige 3D-Datei erstellt. Als nächster Schritt wird mit dieser Datei wird der 3D-Druckvorgang initiiert. Dabei verwendet Sandhelden professionelle 3D-Industriedrucker. In einem Schichtverfahren wird dann Schicht für Schicht mit Hochpräzisionsdüsen die gewählte Form in höchster Qualität gedruckt.

Die 3D-Drucktechnologie, welche verwendet wird, ist das „Binder Jetting“. Hierbei werden zwei Körner Quarzsand pro Schicht aufeinandergelegt. Damit die Sandkörner zusammenhalten, wird partiell ein Binder aufgetragen, welcher zu einer Verklebung führt. Dieser Prozess verzichtet dabei im Vergleich zu anderen 3D-Druckverfahren auf den Einsatz von hohen Temperaturen. Im dritten Schritt wird der Druckrohling sorgsam freigelegt. Dabei wird er solange mit Luftdruck gesäubert, bis kein loses Sandkorn mehr auf der Oberfläche zurückbleibt.

vesta_washbasin_finishen_sand
binder-jetting-sandhelden.jpg

BINDER JETTING

1

Binder Jetting ist ein additiver Herstellungsprozess, bei dem ein flüssiges Bindemittel selektiv aufgetragen wird, um Pulverteilchen zu verbinden.

2

Materialschichten werden dann zu einem Objekt verbunden.

 

Der Druckkopf lässt Bindemittel strategisch auf dem Pulver auftragen.

3

Die Jobbox senkt sich und eine weitere Pulverschicht wird dann verteilt und Bindemittel hinzugefügt.

Im Laufe der Zeit baut sich das Objekt durch die Schichtung von Pulver und Bindemittel auf.

coating-sandhelden.jpg

Für Bad-Produkte stellt die Beschichtung den letzten Produktionsschritt dar.

 

Durch das eigens entwickelte Beschichtungsverfahren entsteht eine widerstandsfähige, kratzfeste sowie gegen chemische Reinigungsmittel resistente Oberfläche, die haptisch wie optisch keine Wünsche offen lässt.

 

Dabei kann man bezüglich der Innenoberfläche Vergleiche zu Mineralguss sowie Acryl ziehen.

 

Nach den gleichen Kriterien wie diese Werkstoffe wurde auch das Material von Sandhelden in Hinsicht auf eine Sanitärverwendung vom TÜV geprüft, um eine Einhaltung der Normen und eine hohe Qualität zu gewährleisten.

MATERIAL

Lernen Sie die Vielseitigkeit von unserem Material Sand kennen.

SERVICE

Lassen Sie sich zu Ihren individuellen Möglichkeiten beraten.

MANUFAKTUR

Entdecken Sie unsere Projekte im Bereich Kunst und Produktdesign.